Verhandlungen gewinnt man im Kopf, bevor man verhandelt

"Menschen verhandeln mit Menschen und nicht mit Waren oder Dienstleistungen."

Erfahren Sie in diesem Training, wie Sie bereits vor der Verhandlung gewinnen.

Entscheidend für erfolgreiche Verhandlungen ist die Fähigkeit, das Kommunikations- und Verhandlungsmodell seines Gegenübers zu erkennen, hierauf aktiv zu reagieren und dies zur Erreichung seines Verhandlungsziels nutzen zu können.

Die neurobiologisch wirksamen Muster von Wahrnehmung, Sprache und Körpersprache spielen hierbei eine zentrale Rolle. 

Lernen Sie die Neurostrategien sowie die unterschiedlichen Methoden und Techniken für eine erfolgreiche Verhandlungsführung kennen- und anwenden. Sie erfahren, wie Sie flexibel in den unterschiedlichsten Verhandlungssituationen reagieren können und dabei Ihre Zielsetzung klar im Fokus behalten.

Zielgruppe

Das Training richtet sich an Sales- und Marketingmitarbeiter sowie an Führungskräfte, die bereits Erfahrung mit Verhandlungen haben.

Inhalte

Folgende Inhalte können Bestandteil eines solchen Trainings sein:

  • Neurobiologisch wirksame Muster der Wahrnehmung, Sprache und Körpersprache in Verhandlungen.
  • Moderation und Instrumente für Verhandlungen.
  • Sprachmodelle und nonverbale Kommunikation für die Verhandlungsführung.
  • Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und Beteiligten in- und extern.
  • Die unterschiedlichen Verhandlungsphasen zielorientiert gestalten.

Neurobiologisch wirksame Muster der Wahrnehmung, Sprache und Körpersprache in Verhandlungen

Die Teilnehmer lernen die wichtigsten neurobiologisch wirksamen Muster der Wahrnehmung, Sprache und Körpersprache kennen und erfahren, wie sich diese in Verhandlungen positiv oder negativ auswirken können.

Moderation und Instrumente für Verhandlungen

Die Teilnehmer lernen nicht nur die Regeln und Instrumente für eine erfolgreiche Verhandlungsführung kennen. Sie erfahren ebenso, typische Fehler zu vermeiden, die zu unbefriedigenden Ergebnissen führen oder sogar Verhandlungen scheitern lassen können. Sie erleben, wie sie die Hintergrundmotive der Verhandlungspartner durch geschickten Einsatz von Moderationstechniken und Verhandlungsinstrumenten herausfiltern können, um diese für den eigenen Erfolg nutzbar zu machen.

Sprachmodelle für die Verhandlungsführung

Kommunikation besteht immer aus Sprache und nonverbaler Kommunikation. Die Teilnehmer lernen Sprachmodelle kennen, mit denen sie den Verhandlungserfolg gezielt unterstützen. Sie erfahren, wie sie durch den aktiven Einsatz von Körpersprache das Verhandlungsergebnis positiv beeinflussen können. Beides zusammen genutzt, trägt wesentlich zum Verhandlungserfolg bei.

Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und Beteiligten (intern und extern)

Die Teilnehmer erfahren, wie sie Verhandlungspartner wieder einbinden, aus einer Blockadehaltung herausholen und Verhandlungssituationen entschärfen können. 

Verhandlungsphasen zielorientiert gestalten

Verhandlungen brauchen eine innere Dramaturgie, um erfolgreich zu sein. Je nach Verhandlungssituation sind hier unterschiedliche Lösungsstrategien sowie Methoden und Techniken erforderlich: Die Teilnehmer lernen, wie sie Verhandlungen vorbereiten, die einzelnen Verhandlungsphasen in der Durchführung gestalten und wie sie Verhandlungen nachbereiten, um den Erfolg zu sichern.

Haben Sie Fragen?