Den eigenen Zustand in jeder Situation aktiv steuern

"Die höchste Krone des Helden ist die Besonnenheit mitten in Stürmen der Gegenwart." - Jean Paul

Gerade in Situationen, in denen eine hohe Arbeitsbelastung existiert, wird es zunehmend wichtiger, Belastungsphänomenen wie Burnouts und stressbedingten Erkrankungen wirksam begegnen zu können. 

Kernzielsetzung des Trainings ist, die Teilnehmer zu befähigen, ihren eigenen Zustand im Vorfeld und in der unmittelbaren Belastungssituation aktiv zu steuern.

Wir zeigen Ihnen neue Wege, wie Sie über einfache Techniken Ihren Zustand gerade dann aktiv steuern können, wenn es darauf ankommt. 

Zielgruppe

Menschen mit hoher Arbeitbelastung

Inhalte

Belastende Situationen entstehen im Wesentlichen dadurch, dass wir diesen eine entsprechende Bedeutung bewusst oder unbewusst zuordnen. Um eine belastende Situation aufklären zu können, braucht es daher einen erlebbaren Perspektivwechsel, der zu einer Neubewertung führt.

Die Teilnehmer lernen, wie sie gezielt belastende Situationen so klären, dass dies im persönlichen Erleben ankommt. Dort, wo das eigene Erleben den Perspektivwechsel ermöglicht, ist auch die anschließende kognitive Neubewertung wesentlich einfacher und leichter.

Folgende Themenblöcke können in diesem Training behandelt werden:

  • Vorannahmen über andere Menschen und Situationen überprüfen.
  • Neurobiologie der Verankerung von guten und schlechten Zuständen.
  • Ankern von guten Zuständen, um sie in Belastungssituationen abrufen zu können.
  • Aufklärung von belastenden Situationen und Zuständenden. 
  • Mentale Vorbereitung auf potenziell schwierige Situationen.
  • Zentrierungsübungen für die tägliche Kurzmeditation.

Haben Sie Fragen?